Wappen3
Peter Consterdine

ConsterdinePeter Consterdine, Präsident und Cheftrainer der British Combat Association (BCA), begann seine lange Kampfkunstlaufbahn 1964, hat heute den 8. Dan in Karate und ist ein ehemaliger internationaler Karatekämpfer für Großbritannien und England, der in den 1960er und 70er Jahren für nahezu zehn Jahre lang ein reguläres Mannschaftsmitglied in beiden Teams gewesen ist. In den späten 70er Jahren war er einer der wenigen internationalen Karatekämpfer, die die damals neue Vollkontaktarena betraten. Er hatte dort schnell Erfolg, der ihn dahin führte, den Britischen Mittelgewichtstitel zu gewinnen. Nach allerdings mehr als 46 Jahren des beständigen Kampfkunsttrainings, die hinter im liegen, hat Peter eine besondere lebenslange Studie über die Rolle der Kampfkünste in der Selbstverteidigung und im Selbstschutz daraus gemacht.

Als ehemaliger Britischer Vollkontaktmeister ist Peters Ruf, was intensives Training und harte Fitnessprogramme angeht, legendär. Zusätzlich zum Karate hat Peter zahlreiche andere Kampfkünste trainiert und viele Jahre des Erlernens und Übens von chinesischen Systemen zu seinen Karatefertigkeiten hinzugefügt, insbesondere Wing Chun, das ihn nach Hongkong und zum Privatunterricht mit Großmeister Ip Chun, dem ältesten Sohn des verstorbenen Großmeisters Yip Man, führte.

Als einer der am härtesten treffenden Kämpfer der Welt anerkannt, sind seine Techniken für das Austeilen eines solchen Aufschlags auf seinen beiden DVDs Powerstrike und Powerkick enthalten, und obwohl es oft kopiert, aber nie erreicht worden ist, war Peters enorme Aufschlagsentwicklung ursprünglich das Produkt von seinen Jahren des Trainings unter Sensei Shigeru Kimura, der für das Shukokai berühmt ist.

Aber über die Jahre hinweg, auf seinen praktischen Erfahrungen aufbauend, hat Peter es angepaßt und etwas zu Kimuras “Doppelhüft”-System hinzugefügt. Geeignet entweder für “Präventivschläge” auf der Straße und an der Tür oder mit Schnelligkeit im “fairen, aufrechten und ehrlichen” Wettkampf, hat Peter die doppelte Hüftdrehung und andere Shukokai-Konzepte verfeinert, um explosive, dynamische und massiv auftreffende Techniken zu bekommen, die an einen breiten Bereich von Kampfsituationen anpaßbar sind.

Sein Interesse am realistischen Kampf stammte aus seinen Jahren als Türsteher in Manchester in England, und mit mehr als 10 Jahren Erfahrung an den Türen durch die 70er und hinein in die 80er Jahre, in denen er als Türsteher und Rausschmeißer gearbeitet hat, als Leiter der Türüberwachung in seinen eigenen Geschäften, Lokalen und Nachtclubs sowie heute noch immer durch den Einsatz von Türstehereisatzleitern durch eine seiner Sicherheitsfirmen, ist Peter sehr gut vertraut mit dem komplexen Bereich der Angelegenheiten, die Taktiken, Techniken und Konzepte für den Kampf von Angesicht zu Angesicht umgeben.

Seit 1986 hat Peter in mehr als 25 Ländern an hochrangigen Personenschutzaufträgen und speziellen Sicherheitsproblemen gearbeitet, einschließlich der Entwicklung von Sicherheitsstrategien für Firmen, die in schwierigen, neu entstandenen Märkten wie beispielweise den Staaten der ehemaligen Sowjetunion operieren und dem Training von nichteinheimischen Angestellten, die in solchen Umgebungen im Ausland reisen, leben und arbeiten. Er kümmerte sich als Personenschützer um einige der wohlhabendsten Konzernchefs der USA an einigen sehr gefährlichen und schwierigen Orten. Als langjähriger Personenschutzausbilder wurde Peter in der inzwischen Kultstatus erreichenden Cutting Edge-Sendereihe im britischen Fernsehen namens The Bodyguards vorgestellt.

Seine Bücher Streetwise, The Modern Bodyguard, Travelsafe und Fit to Fight sind weltweit bekannt und hoch angesehen als auf praktischen Erfahrungen basierende Werke über eine breite Vielzahl von Themen, die sich auf Kampfkünste, Kampffitneß, zivile Selbstverteidigung, Selbstschutz, private Sicherheit, polizeiliche Verteidigungstaktiken und spezialisierte Sicherheitsangelegenheiten beziehen. Peters einzigartige Fertigkeiten überbrücken die Lücke zwischen körperlichen Fertigkeiten der Kampfkünste und dem Selbstschutz sowie der Welt der einsatzfähigen Verteidigungstaktiken, sei es für die Polizei, das Militär, Zivilisten, professionelle Sicherheitsleute oder Gefängniswärter.

In Großbritannien ist Peter als Berater und Ausbilder für das Home Office (der Regierungsbehörde für Einwanderung, Drogen, Terrorabwehr und Polizei) tätig gewesen, insbesondere beim – was es damals noch war – National Police Training (NPT), dem HM Prison Service (Control & Restraint HQ, der Zentrale für Kontrollen und Festnahmen im Gefängnisdienst), zahlreichen anderen Regierungsbehörden, Militäreinheiten und bisher 13 Polizeidiensten (einschließlich solchen mit Schußwaffen).

Peter ist in der Tat einer von nur drei Zivilisten in einer 12-köpfigen Expertengruppe gewesen, die etwas zum derzeitigen Police Personal Safety Manual (der Polizeidienstvorschrift für Verteidigungstaktiken), das seit 2002 verwendet wird, hinzugefügt hat.

Peters Bücher und DVDs sind zum Standarttrainingsmaterial geworden und werden im Sicherheitshandbuch der britischen Polizei empfohlen. Seine drei von ihm geschriebenen Bücher The Modern Bodyguard, Streetwise und Fit to Fight gelten als die maßgeblichen Werke für den Personenschutz, die Selbstverteidigung und das Fitneßtraining.

Im Jahr 2008 wurde Peter erneut in einem Expertenausschuß berufen, diesmal für Großbritanniens “Skills for Security” während ihrer Überarbeitung der landesweiten Beschäftigungsanforderungen und Arbeitsrichtlinien für den Personenschutz.

Gemeinsam mit seinem Freund und Partner Geoff Thompson ist Peter Chefausbilder der British Combat Association (BCA) und seit 2008 der World Combat Association (WCA). Seit ihrer Gründung im Jahr 1993 ist die BCA weltweit bekannt geworden für die Entwicklung und Förderung einer realistischen Vorgehensweise bei der Rolle der Kampfkünste im praktischen Kampf Mensch gegen Mensch. Mit über 300 Vereinen und Ausbildern besetzt die BCA noch immer die Vorreiterrolle beim progressiven Selbstschutz und hat sowohl gesunden Menschenverstand als auch Jahre an Straßenerfahrung und insbesondere die Erkenntnis eingebracht, daß es nicht nur um Techniken, sondern um Angstkontrolle und ein Verständnis für die psychologischen und physiologischen Belastungsangelegenheiten, die einen erfolgreichen (oder auch keinen erfolgreichen) Ausgang eines gewalttätigen Konflikts bestimmen, geht.

Durch seine Schriften, DVDs, Lehrgänge und Unterrichte wurde Peter weltweit anerkannt als eine Autorität für diese Themen, und in der April 2006-Ausgabe der US-Fachzeitschrift Black Belt war er, neben Geoff Thompson, in den Top 5 von 20 Männern, die als die weltbesten Straßenkämpfer eingestuft worden sind. Die Liste wurde zwar eher als ein provozierender Gesprächsansatzpunkt zusammengestellt, aber es ist laut Peter trotzdem nett, daß man dabei an ihn gedacht hat!

Peters Rolle innerhalb der Kampfkunstwelt dreht sich zuallererst um sein eigenes intensives, persönliches Training, ganz dicht dahinter gefolgt von seinem Wunsch, sein umfangreiches Wissen und seine Fertigkeiten weiterzugeben. In der Tat wird er als einer der härtesten Trainer in der britischen Kampfkunstszene angesehen (siehe seine beiden Training Day-DVDs), und diejenigen, die von Peter lernen und mit ihm trainieren, akzeptieren, daß der Preis, den sie dafür zu bezahlen haben, in Blut, Schweiß und Tränen zu entrichten ist.

Peters Webseiten, seine Bücher, DVDs und Zeitschriftenartikel sind das Produkt einer langen und umfassenden Reise durch das Kämpfen, nicht das von Vermutungen, Fehlannahmen und Einbildungen von eigensinnigen Anbietern, die  am Computer sitzen und “Tastaturkriege” veranstalten.

Peter leitet heute seine eigene spezialisierte Sicherheitsfirma, die rund um die Welt an Personenschutzeinsätzen arbeitet und veranstaltet Personenschutz- und Überwachungskurse in Großbritannien. Diese Kurse sind allerdings teilweise nur für die Ausbilder der BCA zugänglich.

Peters spezielles Fachgebiet ist und bleibt aber das Gebiet der persönlichen Sicherheit und des Selbstschutzes, auf dem er als ein internationaler Experte anerkannt ist. Was die “kämpfende Front” angeht, so ist es das Gebiet der Aufschlagsentwicklung, in dem Peter angefordert wird, um zu unterrichten. Darüber hinaus ist er jetzt auch sowohl ein beratender Ausbilder am National Police Training College als auch ein Ausbilder bei vielen anderen regionalen Polizeibehörden in ganz Großbritannien.

Nach mittlerweile 46 Jahren in den Kampfkünsten und fast 25 Jahren im Bereich der Sicherheitsdienstleistungen und Risikoberatungen hat Peter eine unglaubliche Fülle an Wissen und Fertigkeiten angesammelt, die er heute mehrmals wöchentlich an seine Trainingspartner, Schüler und andere Ausbilder weitergibt. Durch seine Lehrgänge, DVDs und Bücher möchte er aber auch sicherstellen, daß diese Informationen ebenfalls einer breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Auf Grund seiner jahrelangen praktischen Erfahrungen in den traditionellen Kampfkünsten, der Wettkampfarena, dem Türstehergewerbe, dem Personenschutz und dem Risikomanagement ist der Umfang der Informationen, die er mitzuteilen hat, wirklich enorm groß.


von und mit Peter Consterdine bieten wir im Onlineshop an:

DVDs:

The Pavement Arena 1: The Ultimate Self Defence DVD

The Pavement Arena 2: The Protection Pyramid

The Pavement Arena 3: Grappling – The Last Resort

The Pavement Arena 4: Fit to Fight

The Pavement Arena Set

Fit to Fight 2: The Ultimate DVD on Personal Training

Powerstrike: The Ultimate Impact for the Martial Arts

Powerkick: The Ultimate Impact for the Martial Arts

Power Set: Powerstrike & Powerkick

Training Day Set: Peter Consterdine’s Training Day Vol. 1 & 2

Ultimate Self Defence Seminar

[Onlineshop] [Home] [Porträts] [Interviews] [Videointerviews] [Videoclips] [Top 20 Kämpfer] [DVD-Training] [Infos zu DVDs] [Bestellen] [AGBs] [Wir über uns] [Impressum] [Links]