Wappen3
René Schwarzenbach

Schwarzenbach1René Schwarzenbach wurde 1969 in Uster im Kanton Zürich geboren. Er ist Major der Reserve in der Schweizer Armee. Von Beruf her ist er ein ehemaliger Elektrotechniker, der sich auf Sicherheits-, Alarm- und Kommunikationssysteme spezialisiert hat. Später durchlief er eine Spezialausbildung im Bereich Personenschutz, die er u.a. in den USA absolvierte.

Seine ersten Erfahrungen im schweizerischen Markt waren in der Geschäftsführung der Elite Guard, einem Aus- und Weiterbildungsunternehmen der Sicherheitsbranche. In den 90er Jahren war der Security-Markt noch nicht so strukturiert wie heute, und ein umfassendes Ausbildungsangebot im nichtbehördlichen Bereich fehlte. Es gab zwar verschiedene Spezialisten, welche jeweils ihre Techniken und Taktiken in einem bestimmten Fachgebiet weitergaben. Die Schnittstellen dazwischen wurden aber leider nicht angesprochen.

Aufgrund der eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse im internationalen Security-Umfeld entschlossen sich René Schwarzenbach und Willy Wermelinger, dieses Knowhow zu bündeln und umfassende Sicherheitsausbildungen und Trainingsangebote aufzubauen. Die Inspiration basierte unter anderem auf dem Knowhow und der Philosophie von Tony Scotti in den USA, bei dem Schwarzenbach einen Teil seines Trainings erhalten hatte.

Dies führte dazu, daß er im Laufe der folgenden Jahre mehrere internationale Trainings- und Beratungsunternehmen für Sicherheit aufbaute. So wurde 1995 von ihm die Scotti School Europe gegründet, die Fahr-, Schieß- und Personenschutzausbildungen auf dem europäischen Markt anbot. Es war ein wirtschaftlich eigenständiges und unabhängiges Unternehmen mit Sitz in Cham im Kanton Zug in der Schweiz. Tatkräftige Unterstützung erhielt er durch Volvo und Goodyear. Dies führte zum Aufbau eines weltweiten Netzwerkes.

1997 erfolgte die Erweiterung dieser Schule und der Aufbau der SIG-Arms Academy Switzerland in Zusammenarbeit mit dem Waffenhersteller SIG-Schweiz. Es erfolgte eine aktive Zusammenarbeit mit Audi (Abteilung Sonderschutz in Ingolstadt) und mit Goodyear International. Schwarzenbach gab Schützenhilfe beim Start der VSH Schiess- und Ausbildungszentrum AG in Flums in der Schweiz, einem unterirdischen Schieß- und Ausbildungszentrum mit einem sehr vielfältigen Angebot für Jäger und Schützen.

1998 wurde die Scotti School Europe umstrukturiert zu einer AG nach schweizerischem Recht mit Sitz in Cham/Zug. Fünf Geschäftsbereiche (Consulting, Education, Training, Events und Products) wurden aufgebaut. Damit verbunden war die Namensänderung in Scotti School Ltd for Security. Zur gleichen Zeit erfolgte auch der Aufbau einer Niederlassung und Arbeiten am Markt in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Im Jahr 1999 entwickelte Schwarzenbach das IEPO-Studium, den ersten Fernkurs für Personenschützer. Es war die Markteinführung des weltweit ersten Fernstudiums mit integriertem praktischen Ausbildungsblock für angehende Personenschützer. IEPO steht für “International Executive Protection Officer” und ist eine umfassende Grundausbildung für kompetente Personenschützer.

Für die Vorbereitungen der eidgenössischen Fachprüfungen FSB/FPO hat er, unabhängig vom VSSU, eine komplette und neutrale Ausbildung entwickelt sowie am Markt umgesetzt.

Dann wurde von ihm in 2000 die Beretta Shooting Academy als Geschäftsbereich/Marke der Scotti School Ltd for Security aufgebaut. Es werden hier von dieser Akademie weltweite Waffen- und Schießausbildungen an allen 5 Waffentypen durchgeführt. Der Schwerpunkt der Ausbildungen liegt im Bereich der Ausbildung von Ausbildern, auch als “Train the Trainer” bezeichnet.

2002 erfolgte die Ausgliederung des Geschäftsbereiches Event in die Beteiligungsgesellschaft VSH Schiess- und Ausbildungszentrum AG. Sein langjähriger Partner Willy Wermelinger gründete die eigenständige Marke VSH Event&More und verließ mit seinem Team die Scotti School Ltd for Security.

Kurze Zeit später, im Jahr 2003, wurde dann die Scotti School Ltd for Security mit den vier verbleibenden Bereichen Consulting, Education, Training, Products und einem “Brain-Tank” für neue Innovationen im Ausbildungs- und Beratungsbereich von René Schwarzenbach umstrukturiert zum heutigen Scotti Security Institute.

Im gleichen Jahr erschien sein Buch Personenschutz im In- und Ausland: Praxisleitfaden, ein äußerst umfangreiches und aktuelles Handbuch für die Praxis (das wir ebenfalls im Angebot haben).

2004 wurde in Zusammenarbeit zwischen Schwarzenbachs Scotti Security Institute und einem deutschen Verlag der Sicherheitsmelder.ch erstmals herausgegeben (von dem es übrigens auch eine deutsche Version, den Sicherheitsmelder.de, gibt). Dies ist ein kompetenter Online-Informationsdienst zu Sicherheitsthemen, mit einer umfassenden Wissensdatenbank für Sicherheitsprofis. Er arbeitet eng zusammen mit den führenden Fachverbänden sowie Aus- und Weiterbildungsinstitutionen im internationalen Sicherheitsmarkt.

Im gleichen Jahr erfolgte die Durchführung der ersten internationalen Personenschutz-Fachkonferenz in der Schweiz, organisiert durch sein Scotti Security Institute in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift CD-Sicherheits-Management. Schwarzenbach ist häufig Referent auf internationalen Seminaren und hat zahlreiche Veröffentlichungen seiner Artikel in Sicherheitsfachzeitschriften gehabt.

René Schwarzenbach war lange Zeit der Geschäftsführer und Chief Executive Officer (CEO) des renommierten Scotti Security Institute in Cham in der Schweiz, das mitlerweile auf sein mehr als zehnjähriges Bestehen zurückblicken kann. Es gilt seit vielen Jahren als der international führende Anbieter und Entwickler von sicherheitsspezifischen Ausbildungs- und Beratungsdienstleistungen.

Seit April 2006 ist Schwarzenbach nicht mehr Geschäftsführer von Scotti, sondern jetzt von der Brook & Partners AG, einem vielseitigen Sicherheitsdienstleister. In Zug hat Schwarzenbach dieses Unternehmen gegründet und führt es gemeinsam mit einem Team von internationalen Spezialisten.

Schwarzenbach kann durch seine vier Geschäftsbereiche Klienten beraten, Audits durchführen, Sicherheitspersonal und Personenschützer ausbilden, Kurse, Seminare, Workshops, Training und Weiterbildung im Bereich Sicherheit, Waffen- und Schießausbildung, defensives und offensives Fahrtraining, Personenschutzlehrgänge und Taktiktraining anbieten. Mit seiner Mobile Training Unit (MTU) ist er in der Lage, weltweit vor Ort zu sein und auszubilden. Er verkauft daneben auch entsprechende Produkte und Ausrüstungsgegenstände für Einsatz und Training.

Schwarzenbach ist ein engagiertes Mitglied in mehreren internationalen Sicherheitsorganisationen und zertifizierter Erwachsenenausbildner. Weltweit hat er Firmen, Polizei- und Militäreinheiten, Behörden, Regierungen und internationale Organisationen, aber auch Einzelpersonen, die sich an ihn wenden, um sich und/oder ihre Mitarbeiter bzw. ihr Personal aus- und weiterzubilden.

René Schwarzenbach ist ein viel beachteter Referent auf internationalen Seminaren zum Thema Sicherheit und hat bereits zahlreiche Fach-Publikationen veröffentlicht. Kürzlich ist außerdem auch noch ein zweites Buch von ihm mit dem Titel Kurzinformation Sicherheit – Schweiz erscheinen, das als Hilfsmittel für schweizerische Sicherheitsfachleute dient.


von und mit René Schwarzenbach bieten wir im Onlineshop an:

Bücher:

Kurzinformationen Sicherheit - Schweiz

Personenschutz im In- und Ausland: Praxisleitfaden

[Onlineshop] [Home] [Porträts] [Interviews] [Videointerviews] [Videoclips] [Top 20 Kämpfer] [DVD-Training] [Infos zu DVDs] [Bestellen] [AGBs] [Wir über uns] [Impressum] [Links]