Wappen3
STRATO-SSL_GESICHERT
STRATO_greenIT_logo_small_rgb1
logo
Interview mit Bill Kipp

Frage: Worin unterscheidet sich FAST von Model Mugging?

Bill: Model Mugging wurde als Selbstverteidigung für Frauen entworfen, die in intensiven 25 bis 30 Stunden Formaten unterrichtet wurde. FAST setzt eine ähnliche Lehrmethode ein, mit einigen kraftvollen neuen Innovationen, um Selbstverteidigung in einem viel kürzeren Zeitraum zu unterrichten, die genauso oder noch wirkungsvoller als das ursprüngliche Format ist. Ich würde sagen, der Hauptunterschied ist, daß Model Mugging sich mehr auf die emotionale Dynamik eines Angriffs konzentriert, und FAST konzentriert sich mehr auf die Adrenalinstresskomponente. FAST Defense gibt außerdem Kurse für Männer, Teenager und Kinder, wohingegen das ursprüngliche Model Mugging nur Frauen unterrichtet wurde.

Frage: Worin unterscheidet sich FAST von RMCAT?

Bill: RMCAT began als ein realitätsbasierender Kurs, der von Peyton Quinn und Mike Haynack unterrichtet wurde, in dem sie nur Techniken lehrten, die einer von ihnen mindestens dreimal in echten Situationen eingesetzt hatte. Obwohl die Techniken bewährt waren, brauchte die Unterrichtsmethode etwas Verfeinerung. Über die Jahre hinweg, während verschiedene Ausbilder dem Ausbildungsteam beitraten, verbesserte es sich dramatisch. Als Peyton seine unglaubliche RMCAT-Trainingseinrichtung in den Bergen von Colorado erschuf, bat er mich darum, das neue RMCAT zu entwerfen und zu unterrichten, unter Verwendung der gleichen Trainingsmethoden, die FAST Defense so wirkungsvoll gemacht haben. Kurz gesagt: Die beiden benutzen nahezu die gleichen Konzepte und Techniken. RMCAT tut dies mit einem intensiven Eintauchen in den Vorgang und FAST Defense mit kürzeren, etwas verfeinerten Modulen. Falls RMCAT als der “Mercedes” des Adrenalinstresstrainings angesehen wird, dann könnte FAST Defense als der “Porsche” der Selbstverteidigung betrachtet werden.

Frage: Was kann jemand, der an einem FAST-Kurs teilnimmt, erwarten?

Bill: Man kann Wunder erwarten! Die Unterrichtsmethode, die bei FAST verwendet wird, erlaubt es Schülern buchstäblich, den kraftvollen Adrenalinschub, der bei jeder Art von Angriff, sei er verbal oder körperlich, vorkommt, zu kontrollieren und zu konzentrieren. Genauso wie eine Person darauf trainiert werden kann, für ihr ganzes Leben lang ein Opfer zu sein durch einen einzigen Angriff, bei dem sie versagt hat, darauf zu reagieren, können wir Leute sehr schnell darauf trainieren, erfolgreich zu sein und den Adrenalinangstschub als ihren Verbündeten einzusetzen. FAST setzt hochmoderne Trainingsmethoden ein, um die Schüler durch einen einfachen, aber sehr kraftvollen, schrittweisen Prozeß zu führen, bei dem sie lernen können, den Adrenalinschub, der so viele Leute selbst bei begrenzten Auseinandersetzungen in Schwierigkeiten bringt, zu kontrollieren. Angst wird nie wieder der Feind sein nach der Teilnahme an nur einem einzigen FAST-Unterricht.

Frage: Was sollte jemand, der Deine DVD The Missing Link kauft, erwarten, daraus zu gewinnen?

Bill: The Missing Link faßt die wichtigsten Selbstverteidigungsfertigkeiten von allen zusammen: Wie man eine Situation entschärft oder deeskaliert, bevor sie gewalttätig wird, in dem man ruhig bleibt und nach anderen kreativen, nicht gewalttätigen Lösungen Ausschau hält. In der heutigen Zeit sollte körperliche Verteidigung der letzte Ausweg sein, nur dann, wenn alles andere fehlgeschlagen hat. Traditionellerweise ist jedoch die körperliche Verteidigung das Einzige, was in den meisten Selbstverteidigungskursen gelehrt wird. The Missing Link stellt die Mittel zur Verfügung, um die Mehrheit der Angriffe wirkungsvoll und sicher zu handhaben mit Techniken, die von einer DVD gelernt werden können. Nicht nur kann The Missing Link buchstäblich Dein Leben retten, sondern es bietet Fertigkeiten, die es viel leichter machen, mit Konfrontationen des täglichen Lebens umzugehen. Schüler kommen unweigerlich mit größerer Zuversicht und Fähigkeit heraus, um mit Auseinandersetzungen bei der Arbeit, zu Hause oder beim Spiel umzugehen!

Frage: Worin unterscheidet sich die DVD von einem Deiner Kurse, oder folgt es einem ähnlichen Format?

Bill: Die DVD deckt zwei der drei entscheidenden Module ab, die in jedem umfassenden Selbstverteidigungskurs enthalten sein müssen. Diese Bausteine werden in einer ähnlichen Art und Weise in einem tatsächlichen FAST-Kursus angesprochen und beinhalten Aufmerksamkeit und verbale Fertigkeiten, um die meisten Zwischenfälle zu vermeiden, zu deeskalieren oder zu verhindern, bevor sie körperlich werden. Das letzte Modul, die Kampffertigkeiten, liegen außerhalb des Rahmens dieser Anfangs-DVD und werden in zukünftigen Projekten angesprochen werden. Selbstverständlich werden die Fertigkeiten, die auf dieser DVD beinhaltet sind, erheblich verstärkt durch die Teilnahme an einem echten FAST-Kurs in einem unserer vielen Trainingscenter, in denen Du die Kampfphase am eigenen Leib erfahren kannst!

Frage: Hast Du jemals irgendwelchen Widerstand erfahren gegen das Adrenalinreaktionskonzept von traditionellen Kampfkünstlern oder Schulen mit der Einstellung, daß körperliche Fertigkeiten ausreichend sind, um mit Konfrontationen fertigzuwerden?

Bill: Die Kampfkunstwelt hat sich über die Jahre hinweg sehr verändert mit dem neuen Schub für realitätsnahes Training. Obwohl es da noch immer Nester des Widerstands unter Kampfkünstlern gibt, sehen die meisten jetzt, daß diese Technologie wirklich das fehlende Glied beim traditionellen Training und nicht eine Bedrohung ist. Dies kommt daher, weil wir von einem sehr unterschiedlichen Trainingsmuster aus arbeiten, daß sich auf die Konzepte der Vermeidung und auf verbale Maßnahmen und den Einsatz des Adrenalins mit sehr einfachen Kampfkunsttechniken für die Kampfphase konzentriert. Die Kampfkünste sind auf Technik basierende Muster und angefüllt mit einer reichen Vielzahl an Techniken, um die unzähligen Situationen abzudecken, die auftreten mögen. Die Schulen, die beide Muster kombinieren, bringen Schwarzgurte hervor, die gleich gute Leistungen im Dojo und auf der Straße bringen können. Obwohl sich einige Kampfkünstler noch immer dazu entschließen, die FAST-Trainingsmethodik zu kritisieren, habe ich bisher noch keine einzige Person gesehen, die nicht vollständig für das Konzept gewonnen werden konnte, nach dem sie es erst einmal mitgemacht hat!

Frage: Welche traditionellen Künste, falls überhaupt, spielen eine handfeste Rolle in den Kursen, die Du unterrichtest?

Bill: Die körperlichen Techniken im FAST sind extrem einfach und können in nahezu jeder Kampfkunst gefunden werden. Der echte Trick ist, wie wir diese Techniken unterrichten. Ich habe herausgefunden, daß die Flüßigkeit und der Rhythmus der philippinischen Künste kraftvolle Unterrichtswerkzeuge sind. Da Leute außerdem unter Stress dazu neigen, sich zu schnell, zu kurz und zu wechselhaft zu bewegen, wird Tai Chi-artige Übung in der Anfangsphase des Trainings eingesetzt, um den Leuten zu helfen, maximale Kraft zu finden, wenn der Adrenalinschub einsetzt. Dies kann verwirrend sein für diejenigen, die das Training nicht geübt haben, weil jemand mit Sicherheit nicht in Zeitlupe wie beim Tai Chi kämpft. Aber nach dem ich buchstäblich mit tausenden von Kampfkünstlern in meinem Bulletman-Schutzanzug gekämpft habe, ist das Problem Nr. 1, daß sie (wir) haben, genügend abzubremsen, um die Hüften und den Körper für maximale Kraft einzusetzen. Mit nur einem kleinen Bißchen an Training unter Verwendung unseres schrittweisen Vorgehens mit Rhythmus und Flüßigkeit lernen die Schüler, unglaublich hart mit erstaunlichem Timing in der Hitze des Gefechts zu treffen.

Frage: Über das Adrenalinschubtraining hinaus, wie würdest Du am besten die besonderen Selbstverteidigungstechniken beschreiben, die Du Deinen Schülern beibringst?

Bill: Ich erkläre unsere Techniken als den “Kampfkunstgrundkurs”. Wenn der Adrenalinschub einsetzt und wir von den höheren Hirnfunktionen (kognitiv) zu den niederen Hirnfunktionen (Überleben) umschalten, hat die Forschung gezeigt, daß Menschen ein Maximum von fünf Teilen an Information verarbeiten können. Für die Selbstverteidigung übersetzt sich dies auf ein Maximum von nur fünf Techniken, die unter Stress eingesetzt werden können. Auf Grund des Verlusts der Kontrolle der Feinmotorik sollten diese Techniken einfache, grobmotorische Fertigkeiten sein. FAST Defense ist Selbstverteidigung für die Massen. Wir trainieren keine UFC-Kämpfer, die über Jahre trainieren, um komplexe Kampftechniken zu meistern. Die Techniken, die wir einsetzen, sind für eine kleinere Person entworfen, um sie gegen verwundbare Bereiche bei einem möglicherweise größeren und stärkeren Angreifer anzuwenden. Die besten Techniken von allen sind der Wille zum Überleben und der Geist, der sagt: “Ich werde nicht kämpfen, solange ich es nicht wirklich muß, und falls ich muß, werde ich kämpfen bis 5 Minuten, nach dem ich Tod bin!” Die körperlichen Techniken sind lediglich ein Ausdruck dieses Geistes, und mit dieser Geisteshaltung besteht die Chance, daß Du Dich selbst gegen einen sehr entschlossenen Angreifer durchsetzen wirst.

Frage: Wie wird auf Waffen eingegangen in einem FAST-Kurs?

Bill: Waffen werden im Stufe 3-Kurs angesprochen, nach den Stufe 1-Grundlagen- und Stufe 2-Bodenkampf-Kursen. Der Standpunkt von FAST zur Waffenabwehr ist folgender:
1. Willige ein und gib Deine Besitztümer ab, falls es ein Raubüberfall ist. Du kannst materielle Dinge immer ersetzen, aber Du kannst Dich selbst nicht ersetzen!
2. Im Fall eines körperlichen Angriffs mit einer Waffe setze sehr einfache Techniken ein. Die Taktik, die bei FAST verwendet wird, ist, Einverständnis vorzutäuschen, Kontrolle über die Waffe zu erlangen und zu Kämpfen wie der Teufel, mit allem, was Du hast. Erwarte, verletzt zu werden, aber kämpfe weiter, bis Du entkommen kannst. Ich empfehle nicht, Entwaffnungen zu versuchen, solange der Angreifer nicht schwer beschädigt ist. Mit richtigem Training ist es sehr wohl möglich, sich gegen einen bewaffneten Angreifer zu verteidigen.

Frage: Gib uns ein oder zwei Berichte über Schüler, die an Deinem Training teilgenommen und es später benutzt haben, um möglicherweise gewalttätige Konfrontationen zu deeskalieren und zu vermeiden.

Bill: Ich habe buchstäblich Hunderte von Geschichten, in denen FAST Defense-Schüler Angriffe vereitelt haben allein durch gute verbale Verteidigungsfertigkeiten. Gerade erst kürzlich stoppte eine Schwarzgurtträgerin und Absolventin von FAST einen möglichen Angriff, bei dem sie und zwei männliche Freunde, beides Kampfkünstler mit mehreren Schwarzgurten, mit einem feindseligen Betrunkenen in San Francicso hineingeriet. Beide Männer bissen an auf die verbalen Spötteleien und erstarrten buchstäblich, so daß sie direkt zwischen ihnen hindurchtrat, um den Betrunkenen zu deeskalieren. Als der Betrunkene mit seinen Verspottungen fortfuhr, befahl sie ihm bestimmt: “Verschwinde sofort!” Er stand für einen Augenblick geschockt da, drehte sich dann um und ließ sie allein, ohne ein weiteres Wort zu sagen.
In einem anderen Fall, trieb eine Frau, die über Jahre hinweg von ihrem prügelnden Ehemann mißandelt worden ist, ihn aus dem Haus, als er seine wohl beherrschte Schimpfkanonade begann. Dies ereignete sich nur einen Tag, nach dem sie an einem einzigen FAST Defense-Kursus teilgenommen hatte.
Ein Typ, der verbal beschimpft wurde von einem anderen Typ, der glaubte, er habe ihm seinen Parkplatz weggenommen (ganz genauso wie bei dem Szenario auf der DVD), deeskalierte die Situation, und der beschimpfende Typ endete damit, sich zu entschuldigen. Dies ist es, wie die meisten Auseinandersetzungen für unsere Absolventen ablaufen, die für gewöhnlich überhaupt keine körperliche Verteidigung erfordern nach dem Einsatz von guter Aufmerksamkeit und verbalen Verteidigungsfertigkeiten.

Frage: Hast Du von Schülern gehört, die nicht in der Lage gewesen sind, eine gewalttätige Konfrontation zu vermeiden, aber in der Lage waren, das FAST-Training zu verwenden, um sich selbst gegen einen unvermeidbaren Angriff zu verteidigen?

Bill: Die Aufmerksamkeits- und verbalen Techniken von FAST funktionieren wie Zauberei, um Gewalt von vornherein zu vermeiden. Trotzdem gibt es Zeiten, in denen Gewalt unvermeidbar ist. Dutzende von Absolventen von FAST Defense haben berichtet, wie sie erfolgreich ihre körperlichen Verteidigungsfertigkeiten eingesetzt haben. Eine solche Frau war eine 68-jährige Großmutter, die einem Angreifer mit den Fingern in die Augen stach und mit einem Kniestoß in den Unterleib zu Boden brachte, was ihr erlaubte, praktisch unverletzt zu entkommen. Ein anderer war ein Teenager, der von einer kleinen Gang in der Schule übelst tyrannisiert wurde. Zwei Wochen nach der Teilnahme an FAST wurde er angepöbelt und brach mit einem Handballenstoß zum Gesicht die Nase des Bandenanführers. Weil die Schulleitung vorher auf die Situation aufmerksam gemacht worden war, wurde er ohne ein Problem entlastet. Wir haben ebenfalls drei Entführungsversuche, die erfolgreich von Absolventen unseres Kinderprogramms vereitelt worden sind.

Frage: Sind die FAST- und RMCAT-Kurse gemischt oder sind sie speziell für Männer oder Frauen?

Bill: Solange eine Gruppe nicht einen privaten, geschlechtsspezifischen Unterricht wünscht, sind sowohl FAST- als auch RMCAT-Kurse gemischt. Offensichtlich gibt es da bedeutende Unterschiede zwischen Angriffen gegen Männer im Vergleich zu Frauen. Aber der Prozeß des Adrenalinstresstrainings ist der selbe, unabhängig vom Geschlecht, und wir können jedes Szenario leicht individuell anpassen, um die Bedürfnisse jeder Person anzusprechen. Normalerweise wissen die männlichen Schüler es zu schätzen, wenn sie Frauen als Mitschüler haben und umgekehrt.

Frage: Du bringst Männern und Frauen die gleichen Techniken bei? Wie ist das bei Kindern?

Bill: Viele der Techniken funktionieren für Leute jeden Alters und Geschlechts. Aber wir lehren Variationen, die sich dabei bewährt haben, besser für jede spezielle Gruppe zu funktionieren. Wir passen außerdem die Szenarien individuell an, um irgendwelchen Unterschieden Rechnung zu tragen. Die wichtigste Sache ist, daß das, was wir unterrichten, allgemein ein unbeugsamer Wille und Geist ist. Wenn es drauf ankommt, wird die Person, die ihr Adrenalin, Angst und Emotion umwandeln kann in eine volle “Nichts wie ran”-Kraft, sich normalerweise durchsetzen. Jeder Schüler dieses Trainings wird auf jeden Fall eine Kraft sein, mit der zu rechnen ist, falls er jemals getestet wird!


von und mit Bill Kipp bieten wir im Onlineshop an:

DVDs:

The World of FAST Defense Set

Powerful and Fearless: Turning Fear into Power

Stop the Bully

The World of FAST Defense

The Missing Link: Self-Protection Through Awareness, Avoidance and De-Escalation