Wappen3
STRATO-SSL_GESICHERT
STRATO_greenIT_logo_small_rgb1
logo
Kelly McCann

mccannViele Leute in der internationalen Welt des Militärs, der Polizei, der Sicherheitsdienste, der Regierungsbehörden und der von realistischer Selbstverteidigung, Nahkampf und Combatschießen sind vertraut mit dem Namen Kelly McCann (alias Jim Grover, ein Pseudonym, unter dem er aus privaten und aus beruflichen Sicherheitsgründen ursprünglich seine Artikel, Bücher, Videos und DVDs veröffentlicht hatte, wie z.B. Jim Grover’s Combatives Series, Jim Grover’s Situational “Self-Offense” oder Combative Pistol), aber nur sehr wenige Leute wissen Bescheid über seine weitreichende und vollständige Vergangenheit.

Um den Mann und das, was er erreicht hat, voll einschätzen zu können, haben wir zuerst seine Vergangenheit aufgeführt, um ihn entsprechend vorzustellen und einen Blickwinkel für den Leser zu schaffen. Auf Grund von Vertraulichkeitsvereinbarungen können wir keine Kundennamen oder Einsatzinformationen nennen, aber sie sind eine verbürgte Tatsache und zugänglich für alle diejenigen, die wirklich wünschen, diese aufzustöbern.

H. Kelly McCann ist ein anerkannter Experte der US-Regierung für Taktiken sowohl im Anti-Terrorkampf als auch in Terrorismus-Gegenmaßnahmen, Techniken und Vorgehensweisen. Er wird regelmäßig hinzugezogen, um Filmmaterial- und andere Medien zu beurteilen, um die Absichten von Terroristen zu erkennen, mögliche Quellen für das Training zu identifizieren und Taktiken, Techniken und Verfahren für verschiedene Regierungsbehörden festzulegen. Er ist seit dem Terroranschlag des 11. September 2000 mehr als achthundert Mal landesweit auf CBS, NBC, MSNBC, CNBC, Fox News Network, UPN und CNN als ein Analytiker und Experte aufgetreten und ist derzeit CNNs Sicherheitsanalytiker.

McCann hält den Titel eines Master Instructor in Nahkampffertigkeiten und ist anerkannt als ein Experte für den Lehrstoff in Combatschießen und Nahkampf für das U.S. Marine Corps, in Häuserkampf für das Office of Naval Research, in Personenschutz für das Department of State, in Entführungsvermeidung für die Joint Personnel Recovery Agency und in Taktiken, Techniken und Vorgehensweisen in risikoreichen Umgebungen (HRET) für das Department of Defense in den USA.

Als ein Mann des Militärs wurde McCann im Mai 1980 zum Second Lieutenant im Marinecorps ernannt, nach dem er einen Hochschulabschluß in Strafrechtspflege gemacht hatte. Er diente als ein Infanterie-Zugführer und dann als Kompaniechef der Raid-Company im 1st Battalion 2nd Marines.

Von 1984 bis 1986 unterstützte er städtische, staatliche und Bundespolizeibehörden in der Entwicklung von Razzia- und Zugriffstechniken für den Einsatz gegen heimische Hassgruppen, die verbreitet waren im mittleren Westen der USA, während er dem Rekrutierungsbüro RS-Omaha in Nebraska zugeteilt war. Seine Beiträge brachten ihm zahlreiche Belobigungen der Polizei ein, und er wurde durch den demokratischen Senator Bob Kerrey in die Governor’s Great Navy des Staates Nebraska aufgenommen für geleistete Dienste und Unterstützung der Polizei.

1986 nahm er Teil an der Ausbildung der Amphibious Warfare School in Quantico in Virginia. Obwohl er ein Lehrgangsteilnehmer war, unterrichtete er wegen seiner persönlichen Erfahrung und seines Wissens Teile des aufkeimenden Anti-Terror-Abschnitts des Lehrplans. Während dieser Zeit leistete McCann ebenfalls das gesamte Sondereinsatzkommando (SWAT)-Training der Metropolitan Police Special Operations Unit (SOU) von Boston in Massachusetts. Er diente in dem selben Jahr als Konferenzleiter an dem International Jurists Council on Violence and Terrorism in Boston.

Vom Kommandanten des Marinecorps (General Al Gray) 1987 persönlich damit beauftragt, die Anti-Terror-Kräfte in der 3. Marine Expeditionary Force (CINCPAC) zu überprüfen, auszuwählen und zu trainieren für das Marinecorps, leitete McCann die Special Missions Section der Special Operations Training Group (SOTG). Diese Einheit war anschließend beauftragt mit Geiselbefreiungsaufträgen aus extremen Lagen und einer Vielzahl von anderen Sondereinsatz-Aufträgen. McCann wurde die Meritorious Service Medal während dieser Dienstzeit verliehen.

Seinem SOTG-Dienst folgend, wurde McCann der Special Operations/Low Intensity Conflict (SO/LIC)-Abteilung des Marine Air Ground Task Force (MAGTAF) Warfighting Center des Marine Corps Combat Development Command (MCCDC) in Quantico in Virginia zugeteilt. Auf seinem Weg dorthin vom 3. MEF wurde er vorübergehend dem juristischen Botschaftsbeamten in London in England zugeteilt, um eine Verbindung zu schaffen sowohl mit dem 22nd Special Air Service (SAS) als auch der Royal Marine Special Boat Squadron (SBS). Er arbeitete außerdem auch mit SO-13 (Überwachung) und mit PT-17 (Force Firearms Unit) des Scotland Yard in London zusammen. Nach dem er danach erst einmal in Quantico eintraf, war McCann verantwortlich für die Standarisierung aller Geiselbefreiungstaktiken und -ausrüstungen für das gesamte Marinecorps.

McCann wurde ebenfalls als der Anti-Drogen-Verbindungsoffizier zur Drug Enforcement Administration (DEA) eingesetzt. Er wurde persönlich durch den Kommandeur damit beauftragt, jede einzelne Anti-Terror-Einheit im Marinecorps während dieser Dienstzeit zu trainieren. McCann ist der Autor und Begründer des Begriffes und der Techniken der “Initiative Based Tactics”, welche als das Richtmaß für CQB (Nah- und Häuserkampf) noch heute im Gebrauch sind. Andere geheimgehaltene Militärorganisationen und Regierungsbehörden suchten ebenfalls seine Unterweisungen für Geiselbefreiungsoperationen, verdeckten Einsatz von Waffen, Vermeidung von willkürlichem Straßenverbrechen, Nahkampf, Erkennen von Überwachungsmaßnahmen und Anti-Terror-Fahrtraining und -techniken. McCann schied 1990 aus dem aktiven Militärdienst aus, trat in die Marinecorps-Reserve ein und gründete Personal Defensive Measures, ein erstes Einzelunternehmen.

Vor dem Golfkrieg hatte er einen Vertrag abgeschlossen über den Personenschutz für einen königlichen Kunden im Nahen Osten. Als der Krieg begann, verlegte er in dieses Königreich, um derem königlichen Wachpersonal Gegentaktiken zur Abwehr von Überfallkommandos (CAT), Feuerwaffentraining, Personenschutz (PRS) und Nahkampf zu unterrichten. Er kehrte anschließend noch zwölfmal in den Nahen Osten zurück, um ihr Training fortzusetzen. Er wurde im darauf folgenden Jahr von einem kommerziellen Anbieter angeworben, um das Training für Motorradeskorten bei den Luftverteidigungsstreitkräften dieses Landes im Nahen Osten zu leisten.

McCann wurde von einem Auftragsnehmer der US-Regierung angeworben, um einen Kursus für verdeckte Waffen, ein Nahkampfprogramm, ein Vermeidungsprogramm gegen willkürliche Straßenverbrechen zu entwickeln und einzurichten sowie als ein Chefausbilder für Anti-Terror-Fahrtraining. Er hat während dieser Zeit eine Menge an verbündeten ausländischen Regierungseinheiten auf Anweisung der US-Regierung hin ausgebildet. Als ein führender Ausbilder trainierte er Personal des Verteidigungsministeriums, von Bundesbehörden und anderen Militäreinheiten. Er hat buchstäblich Tausende von Einsatzkräften in Bereichen des harten, praxiserprobten und realistischen Fachkönnens trainiert.

Im Januar 1994 wurde McCann zurückberufen in den aktiven Militärdienst, um für sechs Monate das gesamte Training für Taktiken in risikoreicher Umgebung (HRET) und das Einsatzvorbereitungstraining in den Bereichen von Personenschutz, Nahkampf, Anti-Terror-Fahrtraining und verwandten Aufgabengebieten durchzuführen sowie die Trefferwahrscheinlichkeit und Tödlichkeit des Hauptwaffensystems einer Sondereinsatzeinheit zu erhöhen.

1997 eröffnete McCann das Unternehmen CRUCIBLE in Virginia. Er war in Port au Prince auf Haiti im Einsatz, wo er der befehlshabende Leiter im Personenschutz bei mehreren Schutzaufträgen sowohl für US-Beamte als auch für Mitglieder von Präsident Aristides Kabinett gewesen ist. Er führte außerdem Schwachstellenbeurteilungen für den Direktor des International Police Monitor Program auf Haiti aus. Er wurde unter Vertrag genommen, um Training in SAR (Suchen und Retten) und SERE (Überleben und Durchschlagen) durchzuführen für Piloten der Drogenvernichtung (Narcotics Affairs Section des Department of State) in Kolumbien als ein Subunternehmer für einen Hauptauftragsnehmer, der einen Auftrag des Department of State ausführte.

CRUCIBLE hat Training und Einsatzunterstützung geleistet für große Ölfirmen und andere Sicherheitsbegleitungen in Kolumbien, Sicherheitseskorten für ARCO und Ausländer in Venezuela sowie exklusive Personenschutzaufträge in Atlantic City in New Jersey. Darüberhinaus richteten sie sichere Stützpunkte für die Vereinten Nationen in Sierra Leone ein. McCann führt derzeit einen Fünfjahresvertrag mit dem Department of Defense aus, um all ihr Training für risikoreiche Umgebungen für eine Vielzahl von heiklen Kunden durchzuführen. McCann war außerdem der Technische Berater und dann der Programmleiter für drei Personenschutzaufträge für den amerikanischen Botschafter in Bosnien von 1996 bis 1999, und von damals bis heute ist er der Experte für den Lehrstoff für diplomatische Sicherheitsdienste für einen Hauptauftragsnehmer.

CRUCIBLE hat den Auftrag erhalten, alle US-Polizeibeamte zu beurteilen und zu trainieren, die an dem United Nations International Police Monitor Program teilnehmen. McCann reiste im Zusammenhang mit diesen Aufgaben nach Skopje in Mazedonien und Pristina im Kosovo, um Personen zu trainieren, die an diesen Schauplätzen eingesetzt waren. CRUCIBLE hat im Folgenden über 1.500 US-Polizeibeobachter aus über 650 verschiedenen Zuständigkeitsbereichen und Behörden ausgebildet und beurteilt in Überlebensfähigkeiten für Polizeibeamte, die für paramilitärische Umgebungen angebracht sind.

CRUCIBLE wurde kürzlich übernommen von Kroll, Inc. (die u.a. zur Zeit sehr stark im Irak und in Afghanistan mit ihrem Personal vertreten sind) und läuft jetzt als die Kroll Protective Services and Training Group at The Crucible. Sie beraten derzeit führende Unternehmen in Anti-Entführungstraining und persönlicher Sicherheit. CRUCIBLE-Angehörige bleiben sowohl in Operationen eingesetzt als auch im Anbieten von Ausbildungen, die Neuheiten und Aktualität sicherstellen, als eine Voraussetzung für Beschäftigungen in einigen der feindseligsten Umgebungen der Welt.

In der erlesenen Liste der absoluten Top-Berater und Ausbilder für Militär, Polizei, Anit-Terror, Terrorismus-Gegenmaßnahmen, Nahkampf, Schießen, Personenschutz und Sicherheit ist McCanns Name einer der ganz, ganz wenigen auf dieser kurzen Liste.


von und mit Kelly McCann (Jim Grover) bieten wir im Onlineshop an:

DVDs:

Kem-'ba-tivz Sudden Violence Set

Crucible All-Access Training Set

Crucible High-Risk Environment Training II Set

Kelly McCann’s Crucible High-Risk Environment Training Set

Defensive Shooting Series

Edged Weapon

Car Kem-’ba-tivz

Tactical Driving Set

Combative Condition Set

Mission-Essential Off-Road Driving 2

Tactical Combat Casualty Care

Combative Conditioning 3

Horizontal Shooting Tactics

Brass Tacks Kem-´ba-tivz

Tactical Driving Skills

Combat Handgun

Combative Conditioning 2

Security Shotgun

Closed Hand Kem-’ba-tivz

Jim Grover’s Combatives Set

Kem-’ba-tiv Knife: A Minimalist Knife Curriculum for Defense Under Duress

Pocket Pistols: Small-Frame Handgun Strategies for the Street

Combative Conditioning: Mental and Physical Conditioning for Violent Encounters

Mission Essential Off-Road Driving

Exploding Handgun Myths

Ground Kem-’ba-tivz

Jim Grover’s Combatives Series: Power Strikes & Kicks, Weapon Disarming, Ground & Stick Attacks

Jim Grover’s Situational “Self-Offense”: A Hard-Core Guide to Offense-Based Defensive Tactics

Inside the Crucible: An Exclusive Look at Kelly McCann’s Individual Protective Measures Course. Volume 3: Situational Combatives and Knife Fighting

Collapsable Baton Tactics: A Hardcore Guide to the Combative Use of the Tactical Baton

Minimum Damage, Maximum Effect: A Complete Guide to the Use of Pepper Spray, Less-Lethal, and Improvised Weapons

Living Savely in Dangerous Times: Defending Yourself and Your Family Against Terrorism

Combative Pistol: Jim Grover’s Guide to Extreme Close-Quarters Shooting

Tactical Carbine: A No-Nonsense Guide to the Use of the Tactical Carbine