Wappen3
STRATO-SSL_GESICHERT
STRATO_greenIT_logo_small_rgb1
logo
Lester Griffin

GriffinLester Griffin war 8 Jahre alt, als sein Interesse an den Kampfkünsten 1968 geweckt wurde, als er damals  Fernsehserien wie Wild, Wild, West und The Green Hornet anschaute, die die ersten Fernsehserien überhaupt waren, die Karate und Kung Fu zeigten.

1971 begann er mit Karate bei dem legendären Mike Stone. Im selben Jahr traf Lester als elfjähriger Junge Bruce Lee persönlich. Mike Stone und Chuck Norris hatten das “Four Season”-Turnier in Long Beach organisiert, bei dem Bruce Lees Schüler Joe Lewis teilnahm, der dieses Turnier auch gewann. Der kleine Junge Lester traf Bruce Lee und schüttelte seine Hand, und dieser Abend veränderte sein Leben für immer.

Nach dem Mike Stone aus persönlichen Gründen zwei Jahre später seine Schule schloß, trat Lester in eine Schule der Chuck Norris-Kette ein, in der er 1976 einen Schwarzgurt in Tang Soo Do erhielt. Zwischen 1976 und 1983 fuhr er damit fort, die Kampfkünste zu trainieren und verfolgte gleichzeitig eine Profikarriere als Surfer.

1983 begann er dann mit Kung Fu unter Richard Tism in Long Beach. Tism stammt aus der Linie von Wong Shung Leung (Wing Chun). Die nächsten vier Jahre verbrachte Lester damit, umfassend in den Künsten des Wing Chun, Hun Gar und Pak Qi zu trainieren.

Um 1986 hörte er von Paul Vunak und fing an, die Jeet Kune Do Concepts mit Paul bis 1991 zu trainieren. Während dieses Zeitraums trainierte Lester außerdem Wing Chun unter der Anleitung von Jerry McKinley, der unter Jim Lau zertifiziert ist (einem der letzten Schüler, die noch direkt von dem berühmten Yip Man zertifiziert worden sind).

Lester wollte mehr über Thaiboxen lernen. Also suchte er 1988 Long Beach Kickboxing auf (eine der ersten Muay Thai-Schulen, die es in der Gegend gab, und deren Besitzer Omray Ban war). Viele große Kämpfer stammten aus dieser Schule. Lester hatte die Gelegenheit, mit einigen der besten von ihnen zusammen zu trainieren: Dean Nubling, Namfa Lot, Omray Ban und Kit Young.

Ein Jahr später sah er Marc “Crafty Dog” Denny bei den Thai-Kämpfen in Anaheim in Kalifornien. Denny war Paul Vunaks rechte Hand. Lester fing zu dieser Zeit an, mit Marc Denny zu trainieren und von ihm zu lernen und hat das Training mit Denny seit dem fortgesetzt. Er trainierte ebenfalls Judo mit Dean Nubling.

Er fuhr darüber hinaus fort, mit Namfa Lot zu trainieren und erhielt 1990 das Muay Thai-Diplom von der United Kickboxing Association (dem ersten Muay Thai-Verband in den Vereinigten Staaten von Amerika). Außerdem trainierte Lester unter der Anleitung von Omray Ban in kambodschanischem Kickboxen und Muay Khmer.

Im May 1991 erhielt er den roten und den bronzenen Handschuh in Savate unter Saleem Assli sowie im November des gleichen Jahres die “Instructor”-Urkunde in JKD Concepts von Paul Vunak.

Zwei Monate später, im Januar 1992, folgte der weiße Handschuh in Savate unter Salem Assli. Marc Denny stellte ihn zu dieser Zeit Burton Richardson vor, und Lester begann sein Training mit Burton in dessen Schule in Long Beach. Er ist seit damals ein Schüler von ihm geblieben.

Lester wurde 1993 ein Stockkämpfer der legendären Dog Brothers und erhielt den Spitznamen “Surf Dog”. Er ist einer der 12 ursprünglichen Mitglieder und Mitbegründer der Dog Brothers. Im selben Jahr begann er auch, zweimal wöchentlich mit Marshall Ho in Tai Chi zu trainieren. Dieses Training setzte er über die nächsten vier Jahre fort bis zu Hos frühzeitigen Tod.

1994 ging er zusammen mit Burton Richardson, John Machado, Chad Stahalski und anderen großen Kampfkünstlern auf die Philippinien, um an dem Film Heatseeker mitzuarbeiten. Er trainierte außerdem tagtäglich mit dem inzwischen verstorbenen Großmeister Antonio “Tatang” Ilustrissimo. Von John Machado wurde ihm der Blaugurt verliehen.

Nur eine Woche nach seiner Rückkehr von den Philippinen kämpfte Lester im Ring mit Stöcken gegen Mike Mangini. Lester war der erste der Dog Brothers, der in den Ring stieg und dort mit Stöcken kämpfte. Dies unterschied sich stark von den Kämpfen auf offenem Feld. Über 1.000 Zuschauer und Marc Denny als Ansager waren dort. Auf Lesters DVD Filipino Stick Fighting für die Vorbereitung auf Stockkämpfe ist der ganze Kampf zu sehen. Zwei Wochen später kämpfte Lester alias “Surf Dog” dann schon wieder auf dem jährlichen Treffen der Dog Brothers im Mai.

In 1995 wurde Lester Instruktor der ersten Stufe unter Burton Richardson für JKD Concepts, Kali, Silat (Bukti Negara) und Muay Thai. Im Sommer des selben Jahres eröffnete er seine erste eigene Schule in Hemet, das in der Nähe von Long Beach etwa zwischen Los Angeles und San Diego liegt.

Mit Marc Denny ging er 1996 nach Italien, um ihn bei einem Seminar mit über 500 Teilnehmern zu unterstützen. Im selben Jahr erhielt er auch den Purpurgurt von John Machado.

1997 wurde ihm der gelbe Handschuh in Savate unter Nicolas Saignac verliehen. Im Dezember wurde er zum Stufe 3-Ausbilder in Jeet Kune Do Unlimited unter Burton Richardson ernannt. Lester erreichte darüber hinaus im gleichen Jahr den 3. Dan in Shorinji Ryu Jujitsu unter Kenneth Lyle Penland (10. Dan), den Senior Lakan Guro Stufe 3 unter Marc Denny und als Tüpfelchen auf dem I den Lakan Guro unter Dan Inosanto. Jedermann weiß, daß jede Graduierung durch Inosanto eine große Ehre ist. Lester arbeitet auch heute noch unter Guro Dan daran, höhere Stufen zu erreichen.

Lester begann, Schüler für Vollkontakt und sogenannte “Cage Fights” zu trainieren. Im Oktober 1999 erreichte sein Schüler Jim Abrille in “King of the Cage #1“ ein Unentschieden gegen einen Kämpfer mit einem Kampfrekord von 20 Siegen und 0 Niederlagen, und dies war Abrilles erster Käfigkampf überhaupt. Seit Anfang 2000 war Lester übrigens als ein ständiger Kampfrichter bei den regelmäßig stattfindenden King of the Cage-Turnieren vier- bis fünfmal pro Jahr eingesetzt, später auch bei den Ultimate Fighting Championships (UFC).

Im Februar dieses Jahres erhielt er den 1. Dan in American Ju Jitsu unter Dave Tice, sowohl im Bereich Grappling als auch am selben Tag noch im Standkampf. Im April 2001 erreichte er hier dann den 3. Dan in American Ju Jitsu unter Dave Tice und Steve Crawford.

Lester war übrigens in diesem Jahr auch als Ersatzkämpfer für “Extreme Pankration” im November 2001 in Bereitschaft für den Fall, daß einer der Hauptkämpfer sich verletzen oder ausfallen sollte. Zu dieser Zeit arbeitete er an seiner High Performance Kickboxing-DVD-Serie, an JKD-DVDs (z.B. Bruce Lee’s Jeet Kune Do: The Way of the Intercepting Fist), an Stockkampf-DVDs (u.a. Filipino Stick Fighting: Taught by Master Lester “Surf Dog” Griffin), an in Vergessenheit geratenen Holzpuppen-Formen des Wing Chun und an anderen Themen.

2003 erhielt er von der Sportkommision des US-Bundesstaates Nevada die Kampfrichterlizenz und wurde hier bei mehreren Käfigkämpfen in diesem Jahr eingesetzt.

Anfang 2005 startete seine Schule, die Griffin Martial Arts Academy, ihre eigene Webseite und ging online. Und Lester kämpfte im Sommer auf dem großen Dog Brothers-Treffen “The Pack” wieder wie üblich in Vollkontakt-Stockkämpfen, von denen er bei ihren offiziellen Turnieren bisher mehr als 25 Kämpfe hinter sich gebracht hat.


von und mit Lester Griffin bieten wir im Onlineshop an:

DVDs:

Savate: French Foot Fighting

Bruce Lee’s Jeet Kune Do: The Way of the Intercepting Fist

Filipino Stick Fighting: Taught by Master Lester “Surf Dog” Griffin