Wappen3
STRATO-SSL_GESICHERT
STRATO_greenIT_logo_small_rgb1
logo
Robert K. Koga

RobertKogaSensei Robert (“Bob”) K. Koga ist eine lebende Legende. Koga ist ein ehemaliger Polizeiausbilder der Polizei in Los Angeles und Berater von zahlreichen anderen Behörden in den USA und rund um die Welt. Bob hat verschiedene traditionelle Kampfkünste trainiert, einschließlich Judo, Jodo, Aikido, Jiu-Jitsu und Kobudo. Er hat Aikido unter dem angesehenen Koichi Tohei trainiert (Tohei ist die einzige Person, der von Morihei Ueshiba, dem Gründer des Aikido, formell der Rang eines 10. Dan verliehen worden ist) und diente als persönlicher Übersetzer für Sensei Tohei während der ersten Besuche des Meisters in den Vereinigten Staaten, als Tohei die Geheimnisse des Aikido in die USA brachte.

Bob begann seine Kampfkunstlaufbahn in einem jungen Alter, als er mit 12 Jahren mit Judo anfing und dann auf der High School zum Ringen überging. Nach seinem Schulabschluß trat Bob in die U.S. Air Force ein und nahm sein Judo-Training wieder auf, als er in Japan stationiert war. Darüberhinaus trainierte er dort Jiu-Jitsu, Jodo und Aikido.

Nach dem er seinen Abstecher in die Air Force beendet hatte, zog Bob nach Los Angeles, wo er in das Los Angeles Police Department (LAPD) eintrat und mit großer Hingabe für 25 Jahre seinen Dienst tat. Während seiner Dienstzeit im LAPD wurde Bob weithin dafür bekannt, ein ausgesprochener Befürworter des herkömmlichen, geraden Schlagstocks bzw. Baton zu sein, im Gegensatz zum Mehrzweckeinsatzstock/MES bzw. Tonfa, die derzeit sehr beliebt bei den Polizeibehörden in verschiedenen Ländern sind.

Während seiner 25-jährigen Laufbahn im Polizeidienst wandte Mr. Koga das Wissen, das er erworben hatte, bei den harten Anforderungen des Polizeidienstes an und entwickelte ein menschenwürdiges System des Unterkontrollebringens von Personen, das als die “Koga-Methode” bekannt wurde. Zahlreiche Aussagen von Polizeibeamten überall aus den USA liegen vor, deren Leben gerettet worden sind wegen ihres Trainings unter Koga. Bob Koga schöpfte aus seiner Erfahrung, um im realen Leben einsetzbare Techniken zur Kontrolle und Festnahme für Polizeibeamte zu entwickeln und zu unterrichten. Und dies seit mittlerweile über 45 Jahren! Er wurde im Jahr 2000 in die Martial Arts Masters Hall of Fame aufgenommen.

Nach seinem Ausscheiden aus dem Polizeidienst begann Bob eine zweite Karriere als ein Polizeiausbilder, der sich darauf spezialisierte, den Beamten beizubringen, wie man gewalttätige Straftäter unter Kontrolle bringt und überwältigt, sowohl mit bloßen Händen als auch unter Verwendung des hervorragenden Koga-Schlagstocks. Er widmete sich mit großer Hingabe der Aufgabe, den Polizeidienst professioneller zu machen. Im Verlauf seines beruflichen Werdegangs wurde Bob Augenzeuge und Teilnehmer von vielen Straßenkämpfen und gewalttätigen Auseinandersetzungen. Diese Erfahrungen lehrten ihn, daß es da einen wirklichen Bedarf für ein kleines, leichtes, einfach und verdeckt zu tragendes Selbstverteidigungswerkzeug gab, das die Lücke zwischen dem Einsatz von waffenlosen Handtechniken und dem des gefährlicheren Schlagstocks oder großer, schwerer Stabtaschenlampen überbrücken konnte. Diese Einsichten führten ihn dazu, den Koga SD1 zu entwickeln.

Die von ihm entwickelte Koga-Methode und der Koga SD1 werden von vielen Behörden und Beamten überall in den Vereinigten Staaten und in zahlreichen anderen Ländern eingesetzt. Bobs Methode ist wohlbekannt und bewährt bei Polizeiakademien und Polizeibehörden rund um die Welt. Sie wurde ursprünglich bekannt durch die Veröffentlichung seines ersten Buches, The Koga Method: Police Weaponless Control. Obwohl dieses erste Buch jetzt vergriffen ist, hat die Koga-Methode für Festnahmekontrolle es erneut in in die Druckpresse geschafft als Controlling Force: A Primer for Law Enforecement. Im Winter 1999 veröffentlichte das Koga Institute ein zusätzliches Buch über Selbstverteidigung für Polizei namens Redirecting Force: A Manual of Selfdefense for Law Enforcement. Sensei Koga hat außerdem eine fünfteilige Videoserie (Practical Aiki-Do) herausgebracht, die als eine der besten und umfassendsten Werke gilt, die jemals über Aikido veröffentlicht worden sind. In ihr werden Techniken unterrichtet, die in der realen Welt in realen Situationen ausprobiert wurden und sich bewährt haben.

Seine Selbstverteidigungsgeräte Koga SD1 und der neue, kleinere Mini Koga SD2, die wir jetzt beide im Angebot haben, werden von Cold Steel, dem weltbekannten US-amerikanischen Hersteller für qualitativ hochwertige Messer, Schwerter und andere Waffen, hergestellt.


von und mit Sensei Robert K. Koga bieten wir im Onlineshop an:

Waffen:

Koga SD1

Mini Koga SD2